PeTA - das kann ich auch!

(Kommentare: 0)

Ich hatte am 12.10.2022 ein Versprechen abgegeben, welches ich dann heute ein weiteres Mal einlösen möchte.
Los geht's!

Wie ich in meinem Blogeintrag vom 12.10.2022 versprochen hatte: jedes Mal, wenn ich eine gewissen Art von Nachricht von der "Tierschutzorganisation" PeTA lese, werde ich meinen Beitrag dazu leisten.

Dabei möchte ich noch einmal klarstellen: ich habe überhaupt nichts gegen Tierschutz. Und auch versuche ich (unter anderem deswegen) meinen Fleischkonsum zu reduzieren und auch mehr auf Haltungsformen zu achten. Doch PeTA ringt mir halt jedesmal ... Also, ich versuche mein Versprechen zu halten.
Worum geht es dieses Mal?

Man stelle sich vor, man sieht einen Zeichentrickfilm

Und in diesem Zeichentrickfilm kommen Fabelwesen vor, und diese gezeichneten Fabelwesen (die zeichnerisch an Tiere erinnern) werden in dem Film gefangen genommen, zur Arbeit gezwungen und sogar getötet.
Und jetzt kommt man an und sagt "aber so was könnt ihr doch nicht als Zeichentrickfilm zeigen - da werden ja Tiere gefangen genommen, zur Arbeit gewungen und getötet!"

Nun, mit dieser Einstellung dürfte man ja Krimis erst echt nicht mehr zeigen. Ich halte diese Einstellung für sehr schwachsinnig!
Nochmal: das ist ein Zeichentrick, das sind Fabelwesen und die Geschichte ist nur eine Geschichte!

Wer selbst recherchieren und lesen möchte, kann das z. B. hier tun:
https://www.google.com/search?q=PeTA+Palworld

Passt genauso in mein Bild von PeTA wie diese Nachricht:
https://gerati.de/2024/02/12/peta-fordert-verbot-von-karussells/

Mein Versprechen

Ich hatte ja versprochen, dass wenn ich jedes Mal, wenn ich eine solche Nachricht von PeTA lese ich mich darum kümmern werde, dass ein oder mehrere Tiere von ihrer jämmerlichen Existenz erlöst werden.
Und auch dieses Mal habe ich wieder mindestens 1 Kg Tier aus seiner schlechten Haltungsform befreit:

PeTA befreit Tiere - ich auch!
PeTA befreit Tiere - ich auch!

Mein Bitte an PeTA ist nun: hört mit solchen Nachrichten auf! Das ist echt viel Fleisch und der Nutriscore ist ja auch nicht so gut. Aber versprochen ist versprochen ...

Ich warte nur auf die Meldung über die Forderung zum Verbot von Gummibärchen, Schweineohren als Backwaren, Kuscheltieren oder auch dem berühmten Steckenpferd ...

Wahrscheinlich sollte ich mal wieder einen Arbeitskollegen von mir zum Essen einladen. Der kann nämlich noch viel mehr Tier befreien als ich!

Aber jetzt, PeTA: feiert mich, tierisch!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.