PeTA - das kann ich auch!

(Kommentare: 0)

Babypuppen grillen, Hundepuppen grillen, Sexverbot für Fleischesser fordern, Pelze beschmieren, Angler beim Angeln stören, ...
PeTA will doch nur Gutes!?
Aber klar, da mache ich doch genauso niveauvoll mit!

Vorab: natürlich habe ich nichts gegen Tierschutz. Aber ich habe - wie viele andere - durchaus etwas gegen PeTA und das darf ich auch.
Ich hatte schon die Zeugen Jehovas bei mir. Nette Menschen: wir haben Tee getrunken und Kuchen gegessen, nett geplaudert und sind uns einig geworden, dass wir bei einigen Themen dieselbe Denkweise haben (z. B. Krieg - nein danke), bei anderen Themen jedoch eher nicht (Glaube).
Dabei sind die Zeugen Jevovahs nicht aufdringlich und bedrängen auch nicht. Sie sind nett und sind in der Lage ein "Danke, aber nein danke" durchaus zu akzeptieren.
PeTA kann da noch einiges von lernen ...

Aber die Arbeit von PeTA soll nicht vergeblich sein, ab jetzt werde ich auf die Meldungen von PeTA reagieren!
Die letzte Meldung war bezgl. eines Kutschenunfalls, aber davon gibt es viele:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=PETA+Kutschenunfall

Ja, Unfälle passieren. Und man sollte sie so gut wie möglich vermeiden. Mit Menschen, mit Tieren, allgemein.
Aber daraus abzuleiten, dass man nun Kutschfahrten generell verbieten sollte halte ich generell für übertrieben.
Auch bin ich dafür, dass Kutschfahrten ab bestimmten Temperaturen den Pferden zum Schutz verboten werden sollten. Aber wenn die Tiere gut gehalten und behandelt werden sowie die aktuellen Bedingungen (wie z. B. Temperatur) stimmen, warum sollten Pferde für ihren Lebensunterhalt nicht arbeiten? Ist Arbeit etwa etwas, was nur den dummen Zweibeinern auferlegt werden darf?

Wie dem auch sei, ich möchte ab sofort reagieren: PeTA möchte Tiere u. a. vor Arbeit schützen (z. B. einen Esel bei den Passionsfestspielen, siehe https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=PETA+Esel+Festspiele), also werde ich zukünftig meinen Teil dazu beitragen: und zwar werde ich jetzt jedes Mal, wenn ich eine entsprechende Meldung von PeTA lese ein Stück des billigsten Fleisch aus der miesesten Haltung kaufen, weil diese armen Schweine (oder was auch immer) es am ehesten verdient haben erlöst zu werden.
Außerdem fordere ich alle Leute auf, es mir nach zu tun und ebenfalls Bilder davon zu posten!
Und da ich zu meinen Versprechen stehe, fange ich auch direkt damit an:


Werde ich jetzt jedes Mal tun, wenn ich etwas von PETA in der Presse lese, damit deren Aktion nicht vergeblich gewesen ist!
PeTA, eure Mühen etwas zu erreichen sollen nicht umsonst gewesen sein! Gratulation!

PS: Falls jemand eine Anti-PeTA Organisation kennt, bitte melden, ich erkläre mich bereit für eine Spende!

Ach, und ja - immer dran denken: befreit Tiere, esst mehr Fleisch!

Und hier noch ein paar Tipps, wie man z. B. mit einem PeTA umgehen kann:
https://www.blinker.de/angelmethoden/angeln-allgemein/news/peta-aktivisten-in-sicht-was-tun/

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 3?