Bauernmarkt im Freilichtmuseum

(Kommentare: 0)

Ich liebe Freilichtmuseen. Gucken, lesen, lernen, verstehen, ... aber auch einfach nur spazieren gehen, über Feld- und Schotterwege. Spazieren gehen an einem Ort, der wie bei einer Zeitreise in der Vergangenheit festgehalten wurde. Häuser betreten, in denen Obst und Gemüse frisch aus dem Garten in Gläsern eingekocht werden und frisches Brot aus dem Backofen duftet.

Dieses Wochenende gab es im Freilichtmuseum Lindlar einen Bauernmarkt. Handgeschmiedete Eisenpfannen, aus Holz geschnitztes Spielzeug, Lammfelle, Wolle, Seifen, ...
Das alles mit dem Flair frisch gebackenen Brotes, Pizza aus dem Steinofen oder auch einem Blech frischer Bergischer Butterkuchen und zum Nachtisch ein Eis aus heimischer Bio-Milch.
Nein, früher war nicht alles schlechter ...

(M)ein persönliches Highlight war die Kartoffelernte. Gut, ich habe mich auf das Feld begeben, um Kartoffeln vom Boden auf zu klauben, das habe ich früher schon mit meinem Opa zusammen in seinem Garten gemacht. Aber damals wie heute war der Trecker ein Highlight!

Man kann jede einzelne Zündung hören ... :-)

Und los geht die Kartoffelernte ...

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 4.